GESETZLICHE BETREUUNG





Wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, Ihre täglichen Angelegenheiten zu erledigen, setzt das Betreuungsgericht einen gesetzlichen Betreuer für bestimmte Aufgabenkreise ein. Dieser handelt in Ihrem Namen. Das ist unter Umständen eine völlig fremde Person, die weder Sie noch Ihre Bedürfnisse, Ihre Vorstellungen und Ihre Wünsche kennt.


Über eine Betreuungsverfügung können Sie uns als zukünftigen Betreuer einsetzen.